Linie 13 – Das Busprojekt

Offene Einrichtung in begleiteter Selbstverwaltung von Kindern und Jugendlichen

Ruhig ist es geworden um den Bus. Kurz nachdem dieser im Winter 2019 zu uns kam, mussten wir uns auch schon mit der Coronapandemie auseinandersetzen.

Nach einem unheimlich tatkräftigen und kreativen Start kam das Projekt im ersten Lockdown zum erliegen. Zum Sommer hin konnten wir uns dann wieder an die gemeinsame Arbeit machen. In den Sommerferien 2020 wurde wochenlang bis in die Nacht hinein an einer selbst gebauten Skateboardrampe gebaut. Leider kam mit dem Herbst/ Winter 20-21 der nächste Lockdown, so dass die Rampe nie in Betrieb ging. Als es dann im Frühjahr/ Sommer 2021 weitergehen konnte, hatten sich die Holzpreise teilweise vervierfacht. Zudem kam ein neuer Gutachter, der deutlich anspruchsvollere Vorgaben zur Sicherheit der gesamten Skateranlage formulierte. Der Platz wurde deswegen zeitweise voll gesperrt.

Mit dem Frühsommer 2022 und den dann hoffentlich wieder endenden Einschränkungen zum Infektionsschutz wollen wir das Projekt wieder anfahren.

Zudem gibt es gute Nachrichten: wir konnten Fördermittel in Höhe von 10.000 Euro an Land ziehen um eine neue Skateboardrampe zu kaufen, die den Eigenbau ersetzt. Aktuell müssen wir uns noch wegen einiger technischer Umstände Gedanken machen.

Neue Öffnungszeiten ab Frühsommer 2022

  • Dienstag, 14 – 18 Uhr