Teilnahmebedingungen Ferienprogramm 2020 (FEPP 20)

Haftung

Die Haftung der Ferienorganisatoren beginnt und endet jeweils mit dem Betreten bzw. Verlassen des Veranstaltungsorts bzw. Treffpunkt zu den angegebenen Veranstaltungszeiten.

Für alle durch Teilnehmer*innen mutwillig verursachten Sach- und Personenschäden haftet die Teilnehmer*innen bzw. dessen/ deren Erziehungsberechtigter selbst. Wenn die Erziehungsberechtigten von Minderjährigen bzw. die Teilnehmer*innen selbst die Teilnahmebedingungen nicht beachten, haften sie für hieraus entstehende Schäden. Für während der Veranstaltung abhanden gekommene Gegenstände haftet der Veranstalter nicht.
Insbesondere bei der Onlineanmeldung müssen die Daten eines Erziehungsberechtigten des anzumeldenden Kindes wahrheitsgemäß angegeben werden. Andernfalls übernehmen wir keinerlei Haftung.

Veranstaltungsabsage

Sollte eine Veranstaltung durch ungenügende Beteiligung oder aus anderen Gründen (Infektionsschutz, Wetter, Krankheit etc.) nicht durchgeführt werden können, so besteht Anspruch auf Rückerstattung der bereits gezahlten Gebühren. Ein weitergehender Anspruch besteht nicht.
Bei schlechtem Wetter und in begründeten Fällen behält sich der Veranstalter das Recht auf Programmänderung vor.

Infektionsschutzmaßnahmen

Kinder und Jugendliche, die Krankheitssymptome zeigen – insbesondere Fieber, Husten, Schnupfen und Halsschmerzen – dürfen nicht teilnehmen. Bitte bedenken Sie die Folgen für alle anderen Teilnehmer*innen und die Veranstalter*innen, sollte ein COVID-19-Fall auftreten. Im Zweifel suchen Sie bitte unbedingt einen Arzt auf um die Unbedenklichkeit einer Teilnahme sicherzustellen.

Wir behalten uns vor kontaktlose Körpertemperaturmessungen vorzunehmen und Teilnehmer*innen schon bei geringen Anzeichen von Krankheit von der Teilnahme auszuschließen.

Verstöße

Bei grobem Fehlverhalten eines Kindes ist die Sommercamp-Leitung befugt, nach Information der Eltern das Kind aus dem Sommercamp auszuschließen.

Nichtteilnahme

Jede Anmeldung ist verbindlich und rechtswirksam – ob die Anmeldung online, persönlich oder telefonisch erfolgt, spielt hierbei keine Rolle. Bei unentschuldigter Nichtteilnahme an einer gebuchten Veranstaltung werden die Teilnahmegebühren dennoch fällig bzw. nicht zurückerstattet. In begründeten Fällen, wie Krankheit ist eine Erstattung/ Nichtzahlung nur dann möglich, wenn die Absage bis 20.00 Uhr am Vortag der Veranstaltung erfolgt. Die Entscheidung darüber behalten wir uns vor.
Bei wiederholter, unentschuldigter Nichtteilnahme an gebuchten Veranstaltungen kann ein genereller Ausschluss von der Teilnahme am Ferienprogramm erfolgen.

Bezahlung

Mit der Anmeldung für ein Angebot verpflichten Sie sich, die angegebene Teilnahmegebühr an das Ferienprogramm zu bezahlen. Bei Bezahlung vor Ort ist der Beitrag am Veranstaltungstag der Veranstalter*in mitzubringen.

Gruppenanmeldungen

Gruppenanmeldungen von z.B. Hort- und Kita – Einrichtungen sind nicht möglich.

Wichtige Mitteilungen an Veranstalter*innen

Falls ihr Kind Medikamente einnehmen muss, Allergien und/oder eine chronische Erkrankung hat, bitten wir bei der Anmeldung um entsprechende Mitteilung. Sollte Ihr Kind im Zeitraum der gebuchten Veranstaltung ein Medikament einnehmen müssen, bitten wir um schriftliche Erlaubnis dieses verabreichen zu dürfen.

Abholung Ihres Kindes

Falls Ihr Kind von einer gebuchten Veranstaltung nicht von einer aufsichtsberechtigten Person abgeholt wird, bitten wir um schriftliche Mitteilung an den Veranstalter (am Veranstaltungstag), dass der Heimweg alleine angetreten werden darf.
Wird Ihr Kind nicht von Ihnen selbst abgeholt, müssen abholberechtigte Personen unbedingt bei der Anmeldung angegeben werden.

Datenschutz, Fotos und Filmaufnahmen

Um auch in der Öffentlichkeit über das FEPP berichten zu können, werden wir Fotos und Videoaufnahmen machen. Mit der Anmeldung stimmen Sie einer Veröffentlichung in Print- und Online-Publikationen der Gemeinde, des 3PKJF sowie in der regionalen Presse zu.